Aktuelles

DBJT wählt neuen Vorstand

Die Hauptversammlung der Deutschen Banater Jugend und Trachtengruppen (DBJT) findet am Samstag, dem 17. Februar 2018 ab 10.00 Uhr im Kultur- und Dokumentationszentrum der Banater Schwaben in Ulm (Schillerstraße 1, 2. OG) statt. Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte: Rechenschaftsbericht des DBJT Vorsitzenden über die letzte Amtsperiode und Aussprache dazu; Entlastung des Vorstandes und Wahl des Wahlleiters; Wahl des neuen Vorstands; Aussprache, Themen und Vorschläge für die neue Amtsperiode. An der Hauptversammlung können als Gäste nur Mitglieder der DBJT teilnehmen. Das Wort zu ergreifen, abzustimmen und sich als Kandidat aufstellen zu lassen bleibt den Delegierten vorbehalten. Die Versammlung endet um 15.00 Uhr.

 

DBJT-Zeltlager am Hambach Schloß

Jedes Jahr wird das DBJT-Zeltlager an einem anderen Ort und von einer anderen Gruppe ausgetragen. Dieses Jahr hatte erstmals die Frankenthaler Trachtengruppe die Ehre. Das Wochenende vom 14.07-16.07.2017 war voll von Spiel und  Spaß und stellte für alle Beteiligten einen vollen Erfolg dar.

Für die Trachtengruppe Frankenthal begann das Abenteuer Zeltlager schon donnerstags mit dem Beladen und dem Transport aller Campinguntensilien zum Zeltplatz am Hambacher Schloss, aber auch mit der Vorbereitung des Essens, welches im Vereinshaus der Frankenthal von den Frauen zubereitet wurde. Als das Zeltlager dann am Freitag begann, war alles bestens vorbereitet und nur die Zeltenden fehlten. Nachdem alle Gäste der Reihe nach eintrafen, wurde erst einmal jeder begrüßt um direkt danach zu Grillen und zu essen. Hier hielt der DBJT-Vorsitzende Harald Schlapansky eine kurze Ansprache und begrüßte alle Anwesenden herzlich auf dem Zeltplatz. Anschließend wurden die Zelte aufgebaut, was bei manchen mehr oder minder für Schwierigkeiten sorgte, doch im Endeffekt standen alle Zelte und jeder hatte einen Schlafplatz. Aber auch das Lagerfeuer darf an keinem Zeltlager fehlen, denn hier saßen alle gemütlich beisammen, sangen

alte Lieder aus der Heimat und tauschten ihre Erfahrungen und Erlebnisse aus. Am späten Abend zogen die Jugendlichen an eine zweite Feuerstelle um dort die gemeinsamen Interessen auszutauschen und einander besser kennenzulernen und so näher zusammen zu wachsen. So beendeten wir den Abend mit gemütlichem Beisammensein am Feuer und schlussendlich dem Schlafen im Zelt.

 

Tags darauf staden die sportlichen Aktivitäten zum Zeitvertreib an erste Stelle, wie beispielsweise Fußball, Volleyball oder einfach selb

st erdachte Spielen. Aber vor allem die Wasserbombenschlacht durfte nicht fehlen, bei der die Kinder ihr Können unter Beweis stellten, indem sie die Männer und Jungs bewarfen, wobei deren Schutz hierbei nur aus Bierbänken bestand, was jedoch für alle eine riesen Spaß darstellt. Die Interessierten machten sich am späten Vormittag zu einem Ausflug mit steilem Aufstieg zum Hambacher Schloss auf, das mit seinem historischen Charme alle verzaubert. Der Abend begann mit einem, vor Ort selbstgemachten Gulasch, das bei allen sehr gut ankam und wurde wieder in gemütlicher Runde am Lagerfeuer abgeschlossen, wobei natürlich etwas Musik wieder nicht fehlen durfte.

 

Sonntagmorgen nach dem Frühstück begannen dann leider schon die Aufräumarbeiten sehr früh, wobei aber alle tatkräftig mit anpackten. Danach wurde sich verabschiedet und jeder fuhr wieder nach Hause.

Es war ein sehr schönes, unterhaltsames und spannendes Wochenende, und sicherlich freuen sich alle Teilnehmer schon auf folgende Zeltlager.

Von Manuel Huth und Lena Winter

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 


 

Folgt uns auch auf facebook

fb_icon_325x325